Diese Pandemie endet. Und wie?

 

 

 

Eine Idee: Entzaubern wir das Virus


 

Es ist Zeit für ein Experiment:

 

Man könnte meinen, auf der Welt geschehe gerade so viel, wie in eine Tagesschau passt. Was dort nicht vorkommt, finde auch im „echten“ Leben nicht statt. Daraus ließe sich doch etwas machen.

 

Nehmen wir an, die Leute von der Tagesschau zeigten eine zeitlang keine Routineberichte über Corona. Angesichts sinkender Inzidenzen wäre das journalistisch zu vertreten. Die Nachrichten bringen ja auch nicht täglich das Neueste aus dem Kontrollraum eines AKW. Obwohl das Geschehen dort hochbrisant ist.

 

Über Covid-19 nichts zu bringen, hieße nicht, die Seuche zu verschweigen, sondern ihre Alltäglichkeit anzuerkennen. Erst wenn die Medien nicht mehr jede Schwankung der Statistik zur Breaking News machen, können sachgerechte Entscheidungen fallen. Gerichte entziehen sich deshalb der medialen Logik. Sie lassen nur schreibende Journalisten zu.

 

Wer wagt den Versuch?

 

 

© 2021 Stefan Moes